Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Projektbeispiel III ➔ Vielfalt ist unsere Heimat: Positionieren, empowern, anpacken!

Das Kunst- und Architekturkollektiv kitev (Kultur im Turm e.V.) experimentiert mit neuen Formen der künstlerisch-partizipativen Stadt- und Raumaneignung. Im Fokus steht die Stärkung von Image und Identität im sozio-ökonomisch benachteiligten Zentrum Oberhausens. kitevs Projekte sind vielfältig, im sozialen Umfeld verankert und verbinden (Um)bau und (Um)Nutzung mit Empowerment: ein leeres Ladenlokal im Erdgeschoss eines Hochhauses wird zu einem selbstverwalteten Ort für Diskurs und Vergemeinschaftung entwickelt, auf dem Museumsbahnsteig trifft sich das Quartier zum Open Air-Kino, der Wasserturm des Hauptbahnhofs, zugleich Sitz des Vereins, wird zum Medium und erleuchtet in Statements der Solidarität. Vor einiger Zeit geriet kitev mit dem Anbringen der Leuchtschrift „VIELFALT ist unsere Heimat“ und „Glück auf!“ auf einem Hochhaus unweit des Hauptbahnhofs auch bundesweit in die Schlagzeilen und stieß damit einen neuen Diskurs über den Begriff der Heimat an, unweigerlich verbunden mit der Frage: In welcher (Stadt-)Gesellschaft wollen wir leben? Diskussionen, die das Kollektiv explizit begrüßt, genauso wie auf den ersten Blick eher ungewöhnliche Kooperationen und Allianzen in der Projektentwicklung.

(Autorin: Sonja Broy)

Details

Datum:
6. Juni
Zeit:
15:40 – 15:45
Veranstaltungskategorie: